Dichtheitsklassen


DIN EN 13779
Lüftung von Nichtwohngebäuden
Allgemeine Grundlagen und Anforderungen für Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme.


Diese Norm stellt allgemeine Konzepte vor, von den zu verwendenden Einheiten bis hin zu verschiedenen Checklisten. In Bezug auf die Luftkanäle werden deren Anforderungen an die Dichtheit in Kürze in Abschnitt A8 behandelt, und es wird auf detailliertere Normen verwiesen, wie zum Beispiel die Luftdichtheit für rechteckige Kanäle (DIN EN 1507) und runde Kanäle (DIN EN 12237). Die Energieeffizienzaspekte werden ebenfalls unterstrichen. Die METU-FORM-Luftleitungenund die METU-SYSTEM Revisionsdeckel übertreffen die zu erfüllenden Luftdichtheitskriterien (Klasse D).

Die Norm EN 13779 der Richtlinie über die Energieeffizienz von Gebäuden (EPBD) legt die Notwendigkeit der Durchführung von Leckagetests fest, um Energie zu sparen und die Eignung des gesamten Lüftungssystems zu bestätigen. Diese Norm ersetzt die DIN 1946-2.


DIN EN 16798 Teil 3
Energetische Bewertung von Gebäuden - Lüftung von Gebäuden -
Teil 3: Lüftung von Nichtwohngebäuden - Leistungsanforderungen an Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme


Dichtheitsklasse in m3 / hm2 (Grenzwert Leckluft fmax):
ATC 6       0,0675 × pt0,65 × 10-3 
ATC 5       0,0270 × pt0,65 × 10-3  (alte Klasse A )
ATC 4       0,0090 × pt0,65 × 10-3  (alte Klasse B )
ATC 3       0,0030 × pt0,65 × 10-3  (alte Klasse C )
ATC 2       0,0010 × pt0,65 × 10-3  (alte Klasse D )
ATC 1       0,00033 × pt0,65 × 10-3

Tabelle

Die METU-FORM Rohre, Formstücke und Verbinder sind öldicht und damit vollständig luftdicht (ATC 1)