MU Anleitung

Innenrohr-Ø überprüfen (siehe Anleitung bei Rohr-Messbänder MRF). Bei Abweichungen außerhalb der Toleranz, Wert auf der Messband-Skala ablesen und bei Bestellung mitteilen.

Rohrmuffen können Ø-Unterschiede bis 4 mm überbrücken. Die Verbindung eignet sich deshalb sehr gut zur Verbindung von geraden Rohren und Formstücken.

Bei korrekter Montage und sauberen, unbeschädigten Rohren wird ohne Zusatzmaßnahmen die Dichtheitsklasse D nach DIN EN 12237 erreicht.

Für zusätzliche Dichtheit beide Seiten des Falzes, in dem Bereich, den die Rohrmuffe MU abdeckt, mit einer geeigneten Dichtmasse abdichten. Flüssigkeitsdichte bzw. öldichte Verbindungen siehe METU-FORM Rohrsystem.

Die Rohrenden so in die Rohrmuffe einschieben, dass nur ein kurzer oder kein Abstand zwischen den Rohrenden bleibt. Beide Rohrenden sollten etwa gleich tief in der Rohrmuffe stecken.

Die Innensechskantschraube M6 anziehen (max. 5 Nm). Bei Rohrmuffen aus rostfreiem Stahl: Edelstahl-Schmierpaste benutzen und das Schloss sorgfältig und langsam von Hand anziehen.

METU-Rohrverbindungen sind dafür ausgelegt Luftleitungen zu verbinden, aber nicht um statische Lasten zu tragen bzw. zur Aufhängung zu dienen. Die Aufhängung muss deshalb unabhängig erfolgen, ohne dass die Verbindungen zusätzlichen Lasten ausgesetzt werden. Bei vertikaler Installation muss jedes Rohrsegment gesichert sein.

Rohrmuffen MU Montagevideo