Ausblasestutzen

Ausblasestutzen

Installation außerhalb von Gebäuden, auf Dächern oder Fassaden, die zur Evakuierung oder Absaugung von Luft bestimmt sind.

Das Gitter befindet sich unmittelbar vor der Öffnung. Es gibt keine Ansatzfläche für Schmutzansammlungen, Blätter, oder z.B. Vogelnester.

Ausschreibungstexte (LV-Seiten)
Ausblasestutzen. Flüssigkeits- und öldichte, lasergeschweißte METU-FORM Ausblasestutzen (Ausblasrohre, Ansaugrohre) aus Stahl verzinkt oder Edelstahl (V2A / 1,4301 / 304). Für die Installation außerhalb von Gebäuden, auf Dächern oder Fassaden, die zur Evakuierung oder Absaugung von Luft bestimmt sind. Zwei Ausführungen:  mit "Parallel"-Flansch, der direkt aus dem Rohr angeformt ist (80 bis 1000 mm Ø, Verbindung mit Spannringen SRX), oder "Glatt" (ohne Flansch, 80 - 200 mm Ø, Verbindung mit Rohrmuffen MUX). Die Luftdichtheit übertrifft die höchste Klasse D nach DIN EN 12237. Dichtheitsklasse ATC 1 nach EN 16798-3. Keine ATEX / EX-Zertifizierungen.

Preise

Welches Verbindungssystem
soll ich wählen: Glatt, Parallel
oder eine Kombination aus
beiden Systemen?

Ausblasrohr-Gitter