Page 76

METU Meinig AG - Komponenten für die Lufttechnik

76 IRD-DW1 IRD-DW1 18: ¢20 mm IRD-DW1 21: ¢30 mm IRD-DW1 315: ¢30 mm IRD-DW1 32: ¢30 mm IRD-DW1 42: ¢40 mm IRD-DW1 43: ¢40 mm IRD-DW1 53: ¢50 mm IRD-DW1 54: ¢50 mm IRD-DW1 64: ¢60 mm IRD-DW1 65: ¢60 mm IRD-DW1 75: ¢60 mm Für doppelwandige rechteckige Kanäle und Lüftungskanäle aus alukaschiertem Hartschaum ¸Isolierstärke 10 bis 60 mm ¸ƒ/} * % $$ &&& werden, damit der Revisionsdeckel sicher abdichtet. Mit Glasfaserdichtung und Metallgriffen (HT) für höhere Temperaturen \& ;"&–>;&>}"‘†ˆ %"/–>;&>}"† Betriebstemperatur: ^;& ;? %–ƒ/¢+200°C Ausführung V2A: max. ¢+300°C Bei Betriebstemperatur über ¢¦200°C: \& ;¡;;/ METU-SYSTEM Revisionsdeckel V-2017-2 Evtl. sind auch etwas dickere Isolierstärken möglich, der Einbau des Revisionsdeckels ist allerdings erschwert. Weitere lieferbare Ausführungen Verfügbarkeit und Preise auf Anfrage: Mit Polyethylenschaumdichtung (PE) Polyethylenschaumdichtung- &–>;&>}"‘† Betriebstemperatur: max. ¢+70°C Der Revisionsdeckel IRD-DW1 besteht aus einem Revisionsdeckel RD mit verlängerten Schrauben. Um eventuelle Konvektionsströmungen ;? {%< ^&% } ;= Ž?% werden. Innenplatine Die Isolierung muss hart genug sein, um dem Druck, den die Revisionsdeckelplatinen &^ $ && Q=*;{;/ Ansonsten könnte die Kanalwand deformiert werden und Leckagen auftreten. Maximale Isolierstärken: Q;JQQ ? Š ;{ dient als Dichtung, wird auf die Kanalwand aufgesteckt Q;"&–>;&>}"‘†ˆ Betriebstemperatur: max. ¢+80°C Mit Silikondichtung (SI) Silikondichtring wird auf die innere Revisionsdeckelplatine aufgesteckt. %;"&–>;&>}"‘ Betriebstemperatur: max. ¢+80°C Mit Silikondichtung und Metallgriffen (SI HT) für höhere Temperaturen Silikondichtring wird auf die Kanalwand aufgesteckt %;"&–>;&>}"‘ Betriebstemperatur: max. ¢+200°C Isolierte Revisionsdeckel Videoanleitung www.metu.de


METU Meinig AG - Komponenten für die Lufttechnik
To see the actual publication please follow the link above